RSS-Feed abbonieren!
FF Kematen in Tirol auf Twitter!

Mitgliederinfo – COVID-19 Update – LFV Tirol 3.7.2021

3. Juli 2021 - 15:00
Keine Kommentare


COVID-19: Anpassung der Maßnahmen

Geschätzte Feuerwehrkameradinnen und -kameraden!

Mit der am 1. Juli in Kraft getretenen 2. COVID-19 Öffnungsverordnung können auch die Maßnahmen im Feuerwehrdienst angepasst werden.

Maskenpflicht und Abstandsregelungen

  • Entfall der Maskenpflicht in geschlossenen Räumen und im Freien.
    Ausnahmen:
  • Bei Patientenkontakt wird ein MNS (besser FFP2) empfohlen.
  • Bei Einsätzen mit bestätigten COVID-19 Fällen ist eine FFP2 Schutzmaske oder ein höherwertiger Schutz zu verwenden.
  • In Fahrzeugen wird empfohlen, einen MNS zu tragen (Maske, Schlauchschal, …)
  • Entfall der Abstandsregelungen in geschlossenen Räumen und im Freien.
    • Sofern es die Platzverhältnisse und Tätigkeiten zulassen, wird ein Abstand von 1m empfohlen.

Lockerungen bei den Tätigkeiten

  • Übungen, Schulungen und Ausbildungen sind ohne Personenobergrenzen möglich.
  • Der Kantinenbetrieb ist unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen und 3-G-Regel möglich.
  • Jahreshauptversammlungen und Sitzungen können ohne Maskenpflicht und Mindestabstand durchgeführt werden – jedoch 3-G-Regel und Dokumentation mittels Anwesenheitsliste erforderlich!

3-G-Regel als Grundvoraussetzung!

Bei zahlreichen Tätigkeiten wie Schulungen und Übungen, Ausbildungen, Bewerben, Trainings, Tätigkeiten im Feuerwehrhaus, Kantinenbetrieb, Jahreshauptversammlungen, Sitzungen, … gilt die Teilnahme nur mit 3-G-Nachweis!

Im Bereich der 3-G-Regel gab es zudem eine Fristenänderung: Bei erfolgter Zweitimpfung gilt diese für 9 Monate nach der Zweitimpfung als 3-G-Nachweis (bisher 6 Monate).

Regelungen für Veranstaltungen 

Veranstaltungen wie Fahrzeugsegnungen, Feste und Feiern sind wieder möglich – es gelten die Vorgaben gemäß §12 der 2. COVID-19-Öffnungsverordnung!

Diese umfassen unter anderem:

  • 3-G-Regel für alle Teilnehmer & Besucher
  • Ab 100 Personen Bestellung eines COVID-19 Beauftragten & Ausarbeitung + Umsetzung eines COVID-19 Präventionskonzeptes
  • Ab 100 bis 500 Personen Anzeigepflicht spätestens 1 Woche vorher bei der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde.
  • Bei mehr als 500 Personen: Einholen einer Bewilligung für die Veranstaltung durch die zuständige Bezirksverwaltungsbehörde – Entscheidungsfrist beachten!
Eine Gesamtübersicht der Änderungen und die jeweils einzuhaltenden Maßnahmen sind der “Auflistung der möglichen Tätigkeiten” zu entnehmen! (Link siehe unten)

3-G-Regel an der Landes-Feuerwehrschule

Die 3-G-Regel gilt auch bei Lehrgängen, Sitzungen und Terminen an der Landes-Feuerwehrschule.
  • Es wird daher vor Lehrgangsbeginn der 3-G-Nachweis überprüft, alternativ kann wie bisher ein Antigen-Selbsttest durchgeführt werden.
  • Bei Terminen in den Servicewerkstätten wird vor Betreten der Werkstatt der 3-G-Nachweis kontrolliert, alternativ wird ein Antigen-Selbsttest durchgeführt.
  • Bei Sitzungen und Terminen in der Landes-Feuerwehrschule, im Landes-Feuerwehrverband und im Landes-Feuerwehrinspektorat wird bei der Anmeldung der LFS der 3-G-Nachweis kontrolliert, alternativ wird ein Antigen-Schnelltest durchgeführt.

Gültigkeit

Die geänderte Dienstanweisung und die Auflistung der möglichen Tätigkeiten treten hiermit in Kraft. Alle vorigen Versionen werden dadurch ersetzt.

Eine Gesamtübersicht der Änderungen und die jeweils einzuhaltenden Maßnahmen sind der “Auflistung der möglichen Tätigkeiten” zu entnehmen! (Link siehe unten):
20210701_COVID-19_Auflistung der möglichen Tätigkeiten

20210701_COVID-19_Dienstanweisung (1)

Keine Kommentare in "Mitgliederinfo – COVID-19 Update – LFV Tirol 3.7.2021"



Kommentar schreiben